Countdown zu den Spielen
0 TAGE
0 STD
0 MIN
0 SEK
17.-25. Juni 2023

SSE

Die Abkürzung SSE steht für Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark. Die verschiedenen Sprungtürme, Sprungbretter und die Zuschauertribüne weisen schon daraufhin, dass das Schwimmbad häufig Austragungsort für sportliche Wettbewerbe ist.
Die SSE wurden im Zusammenhang mit der Berliner Bewerbung um die Olympischen Spiele im Jahre 2000 gebaut. Nachdem sich das IOC für Sydney entschied, gewann Berlin mit der SSE nichtsdestotrotz eine hochmoderne Sport- und Wettbewerbsschwimmhalle.

Gut zu wissen:

  • Standort:
    Paul-Heyse-Straße 26
    10407 Berlin
    Bezirk Prenzlauer Berg
  • Anbindung:
    S-Bahn Landsberger Allee, tram Paul-Heyse-Straße
  • Eröffnung:
    1999
  • Maximale Zuschaueranzahl:
    2.000 (mit Zusatztribünen sogar 4.500)
  • Barrierefreiheit:
    Es gibt einen Bereich für Menschen mit Behinderung, welcher über ein Therapiebecken und Wasserrollstühle verfügt.
  • Fun Fact:
    Die SSE ist die größte Schwimmhalle in Europa.
Das Foto zeigt ein Schwimmbecken, sowie links und rechts davon Zuschauerränge mit Holzstühlen.
1  von  4
Das Foto zeigt mehrere Schwimmbahnen in einer Schwimmhalle und Menschen die schwimmen.
2  von  4
Das Foto zeigt die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark. Es ist eine Aufnahme von oben. Man sieht die Sprungtürme und die Schwimmbahnen.
3  von  4
Das Foto zeigt einen Startblock in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark.
4  von  4
1  von  4

Die Sportart, die in der SSE stattfindet, ist Schwimmen.


MEHR ERFAHREN