Countdown zu den Spielen
0 TAGE
0 STD
0 MIN
0 SEK
17.-25. Juni 2023

Über Special Olympics

Verbindende Kraft des Sports

Special Olympics ist eine globale Inklusionsbewegung. Überall auf der Welt verändern wir das Leben von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Der Höhepunkt sind alle zwei Jahre die Special Olympics World Games. Und wir tun noch mehr: Weltweit unterstützen wir Menschen mit geistiger Behinderung durch Gesundheits-, Bildungs- und Qualifizierungsprogramme.

Auf dem Foto sieht man Eunice Kennedy Shriver, die mit einem Athleten jubelt.
1  von  5
Das Bild zeigt Eunice Kennedy Shriver die mit Athleten auf einer Treppe sitzt und sich unterhält.
2  von  5
Das Foto zeigt Eunice Kennedy Shriver. Sie sitzt zwischen Athleten und verfolgt ein Basketballspiel.
3  von  5
Das Foto zeigt Eunice Kennedy Shriver, die eine Athletin beim Weitsprung anfeuert.
4  von  5
Das Foto zeigt Eunice Kennedy Shriver und eine Basketballmannschaft während der Special Olympics World Games 1972 mit einem Basketball.
5  von  5
1  von  5

Pioniergeist für mehr Inklusion

1968 marschieren tausend Athlet*innen aus den USA und Kanada mit Flaggen und Bannern ins Stadion ein: Es sind die ersten Special Olympics World Games. Die Gründerin ist Eunice Kennedy Shriver, die sich ihr Leben lang für mehr Rechte und Akzeptanz für Menschen mit geistiger Behinderung einsetzte.

Heute ist Special Olympics mit mehr als 5 Millionen Athlet*innen in 174 Ländern die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und offiziell durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) anerkannt.